Austausch | 
 

 [Vergangenheit] Des Zufalls Schicksal [Soroka & Hades]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


Hades
Der Dämon der Unterwelt

avatar


Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 13.09.15

BeitragThema: [Vergangenheit] Des Zufalls Schicksal [Soroka & Hades]   Mi Sep 30, 2015 9:40 pm

[Kampfhundezentrum - Die Trainingshalle]

Hades' Beine kribbelten schon lange nicht mehr, das Fiepen in seinen Ohren war verklungen.
Mit einem Blick über die Schulter stellte er Schäferhund nun fest, dass sein Trainingspartner am Boden lag, sein Fell schien zerrissen und der Blick war leer. Grölend kam ein großer, ausländisch aussehender, trainierter Mann auf Hades zu, packte ihn am Kettenhalsband und zerrte ihn von seinem toten Opfer weg.
"Guter Hund!" lobte dieser den Rüden, welcher gar nicht mitbekommen hatte, dass sein Gegner an seinem eigenen Blut erstickt war. Vielmehr ergötzte er sich noch immer am metallischen Geschmack in seinem Maul, welches streichend und erregend seine Zunge liebkoste und ihn vergessen ließ, was er soeben getan hatte. Das Lob der Zweibeiner tat den Rest dazu.
Es war nicht das erste Mal, dass Hades seine Gegner im Training tot gebissen hatte. Und es war auch nicht das erste Mal, dass er nichts dabei fühlte. Es war geradezu zur Routine geworden und das Einzige, was ihn spüren ließ, dass er noch immer am Leben war, war der aphrodisierende Geschmack und der beinahe liebliche Duft nach Blut und Kot , der ihm immer wieder ins Gedächtnis rief, dass dies nicht das Ende war. Nicht der Zwinger. Nicht die Ketten. Nicht die Menschen.
Es gäbe für den Rüden doch so viel mehr, doch seit geraumer Zeit begnügte er sich mich den winzigen, erfüllenden Momenten, die er im Ring hatte, wenn er spürte, dass er noch lebte und wenn es beinahe so schien, als würde der Glaube an die Zukunft in ihm keimen.
Viel mehr war es aber der betörende Adrenalinstoß, das Blut, das Gefühl ein Leben mit einer einzigen Entscheidung beenden zu können, das Gefühl der Macht, welches sich in dem massigen Rüden ausbreitete, wenn er die Kehle eines anderen zwischen den Fängen spürte und deren Pulsader hämmernd und beinahe melodisch auf seine Zunge traf, ehe er mit dem bloßen Zucken seines Kiefers dieses Leben bestimmen konnte. - oder vielmehr dessen Ausgang.
Er wurde weggezerrt von dem leblosen Körper, die Kette schnitt ihm beinahe die Luft ab, wenn er nun stehen bleiben würde. Doch er tat es nicht. Gefügig war er doch schon so lange.
Wie in Trance stolperte er hinter dem Zweibeiner her und realisierte erst wieder wo er war, als er den Gestank der Zwinger wahrnahm. Doch er wurde in keinen solchen gebracht, sondern mit einem Klicken schloss sich der Karabinerhaken einer Kette um sein eisernes Halsband und er wurde zurückgelassen, sank auf den Boden und spürte erst jetzt das Pochen in seinem aufgerissenen Pfoten.

[Roka]
[beendet den Kampf, wird weggezogen, ist wie in Trance, wird angekettet]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

[Vergangenheit] Des Zufalls Schicksal [Soroka & Hades]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» meine verwirrte Vergangenheit
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit
» Aufhebung für die Vergangenheit, Jahresfrist, Vorverlagern des Änderungszeitpunkts auf den Monatsersten, für den Hilfebedürftigen günstige Änderung, monatsweise Betrachtung, Bedarfszeitraum, Bewilligungsperiode, Härtefall
» Eine Geschichte aus der Vergangenheit ... [spielt vor zwei bis drei Jahren]
» [Star Wars Rebels Theorie] Ashokas Schicksal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-